Vorerst keine weiten Reisen mehr

Nach 11 Jah­ren in ver­schie­de­nen Posi­tio­nen (als Stu­dent, wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter, Dok­to­rand, Post­dok­to­rand) und an ver­schie­de­nen Unis (in Mitt­wei­da, Peking, Frei­berg und Tian­jin) habe ich die „aka­de­mi­sche Welt” hin­ter mir gelas­sen und bin in die Wirt­schaft gewech­selt, denn seit dem 01. Okto­ber arbei­te ich hier in Mün­chen bei einer Beratungsfirma.

Ent­spre­chend wer­de ich mich vor­erst auch nicht mehr in den Flie­ger auf den Weg nach Peking oder Tian­jin machen, son­dern mich (fast) jeden Mor­gen in die U‑Bahn nach Send­ling set­zen, den Münch­ner Stadt­teil, wo ich arbeite.