Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

In die­sem Sin­ne ste­hen jetzt für uns drei Prü­fun­gen an drei Tagen an, aber dafür ist danach sozu­sa­gen „Weih­nach­ten” und lan­ge Zeit frei.Ein wenig Ein­stim­mung muss aber trotz­dem sein, des­we­gen gab es heu­te ein 3. Advent Kaf­fee­trin­ken — mit Spe­ku­la­ti­us, Domi­no­stei­nen, Kaf­fee und Glühwein.

So gestärkt und mit dem Buch unter dem Kopf­kis­sen geht es jetzt ins Bett und wir hof­fen mor­gen ein­fach mal auf eine gute Prü­fung, bei der Ste­fa­nie im Fach „All­ge­mei­ner Unter­richt” und bei mir in „Hör­ver­ständ­nis”. Wird schon schief gehen.