Schon zu lang in China?

Beim Auf­räu­men und Sau­ber­ma­chen ist mir heu­te noch ein­mal die „that’s BEIJING vom Febru­ar die­sen Jah­res in die Hän­de gefal­len — Titel­the­ma war damals das Chi­ne­si­sche Neu­jahr („And a Pig­gy New Year to You Too”).

Inter­es­san­ter ist aber die — zumin­dest bei Aus­län­dern in Peking gut bekann­te — letz­te Sei­te. Dort gibt es unter der Über­schrift „Ich bin ein Bei­jin­ger” eine Lis­te die ver­rät „You know you haven’t been in Bei­jing long enough when …”.

Einer der schöns­ten Punk­te ist sich­lich „You can’t lea­ve your house without your Lonely Pla­net, anno­ta­ted map, emer­gen­cy pho­ne num­ber list, pass­port, resi­dence per­mit, for­eign expert cer­ti­fi­ca­te, and enough emer­gen­cy cash for a ticket home in case there’s a peasant upri­sing while you ‘re at KFC.”

Zum Nach­le­sen hier mal die ent­spre­chen­den Links für die Lis­te „You know you haven’t been in Bei­jing long enough when …” und für den Vor­gän­ger „You know you have been to long in Chi­na when …”.

Ein Gedanke zu „Schon zu lang in China?

  1. wun­der­schö­ne und erleb­nis­rei­che tage mit mar­tins mama und fami­lie wün­schen euch die wie­bels. wir freu­en uns schon auf euch und unser gemein­sa­mes aben­teu­er 😉 . bis bald !!!

    lei­der funk­tio­niert das gäs­te­buch nicht.

Kommentare sind geschlossen.