Ein Ausflug beendet, aber der nächste wartet schon

Nach­dem wir ges­tern mor­gen wie­der in Peking ange­kom­men sind, haben wir den Tag mit „Nach­be­rei­tung” und ein wenig Kul­tur am Abend ver­bracht. Heu­te stand vor allem ein­pa­cken auf dem Pro­gramm, was sich bei viel zu viel Sachen für viel zu wenig Frei­ge­päck als sehr zeit­rau­bend her­aus­stell­te. Gepackt haben wir aller­dings nicht für uns sel­ber, son­dern für unse­ren letz­ten Besuch, Fami­lie Wie­bel, die uns heu­te Abend gemein­sam mit 25 kg unse­rer Sachen nach Deutsch­land verlassen.

Wäh­rend des Ein­pa­ckens ist uns wie­der bewusst gewor­den, dass heu­te ein nicht ganz nor­ma­ler Tag für uns ist. Denn

1. wir sind genau vor einem Jahr, am 24. August 2006 in Peking ange­kom­men und haben somit unse­rer ers­tes Chi­na­jahr schon hin­ter uns.

2. für mich beginnt genau in einem Monat wie­der das Stu­di­um: Am 24. Sep­tem­ber 2007 steht mal wie­der Mathe­ma­tik auf dem Pro­gramm — ganz ohne Übersetzungs- und Ver­ständ­nis­pro­ble­me, zumin­dest am Anfang sicher­lich ein unge­wöhn­li­ches Gefühl.

Außer­dem gibt es auch die­se Nacht wie­der einen flie­gen­den Wech­sel, denn nur vier Stun­den bevor Wie­bels hier abhe­ben setzt bereits die Maschi­ne mit unse­ren Nach­mie­tern auf der Roll­bahn auf.

Daher haben wir für mor­gen gleich unse­ren Ver­mie­ter her­ge­be­ten um die Woh­nungs­über­ga­be über die Büh­ne zu bekom­men. Danach kön­nen wir theo­re­tisch sofort auf­bre­chen, um ein paar uns noch unbe­kann­te Orte Chi­nas zu erkun­den, wer­den uns aber ver­mut­lich noch einen oder zwei Tage zum Über­le­gen und Aus­span­nen gönnen.

P.S.: Was wir nicht ver­ges­sen wol­len — in vier Mona­ten ist Weihnachten!

3 Gedanken zu „Ein Ausflug beendet, aber der nächste wartet schon

  1. Hal­lo Ihr Beiden,

    wir wün­schen Euch noch ein paar schö­ne Stun­den in Peking und vor allem vie­le schö­ne Erleb­nis­se auf Eurer Abenteuer-Tour durch Chi­na und vor allem eine gesun­de Heimkehr.

    Vie­le Grüße

    Alex

  2. Hal­lo auch von mir — und ich schlie­ßen mich den guten Wün­schen, die Alex aus­ge­bracht hat, „voll­in­halt­lich” an.
    Also eine gute Zeit, vie­le Erleb­nis­se und dann eine gesun­de Heimkehr.
    Mit lie­ben Grü­ßen Helma

    PS: der Hin­weis auf Weih­nach­ten wäre wirk­lich ver­zicht­bar gewesen!!!!

  3. hal­lo ihr zwei, wir sind grad zu hau­se ein­ge­flo­gen. es war eine tol­le zeit mit euch, dan­ke für alles!!!
    für die nächs­ten drei wochen wün­schen wir euch viel spaß, wei­ter­hin gutes rei­se­wet­ter und dass ihr die rich­ti­ge wahl der rei­se­zie­le trefft. bleibt gesund!
    bis bald. lie­be grü­ße von mar­ti­na und frank.

Kommentare sind geschlossen.