Mehr als raten war nicht drin

Nach der rei­bungs­lo­sen Ein­schrei­bung und einem kur­zen Inter­view ges­tern, stand für mich heu­te der Ein­stu­fungs­test auf dem Pro­gramm. In einem weit grö­ße­ren Hör­saal, als ich es von unse­rer klei­nen FH gewohnt bin, wur­den wir mit einer Rede in Chi­ne­sisch begrüßt und dann ging es los mit den Aufgaben.

100 Fra­gen als Mul­ti­ple Choice Test, davon hab ich viel­leicht ein bis zwei ver­stan­den. Erst war ich scho­ckiert, als ich bei der Hör­übung nichts ver­stan­den habe. Dann merk­te ich aber, dass es vie­len ande­ren Stu­den­ten nicht bes­ser erging, also ent­schied ich mich für das Zufalls­prin­zip. Zuletzt hat jeder noch einen klei­nen Auf­satz ver­fasst, wobei man merk­te, dass eini­ge Zei­chen in Ver­ges­sen­heit gera­ten sind, aber dafür gehts zum Glück am Diens­tag los!

2 Gedanken zu „Mehr als raten war nicht drin

  1. Hal­lo Ihr Beiden!

    gut das es Inter­net gibt und man sich dar­über aus­tau­schen kann. Es freud uns ganz beson­des, dass Ihr die ers­ten Hür­den so erfolg­reich über­stan­den habt. Nun müsst Ihr „nur noch ein wenig” stu­die­ren und die Prü­fun­gen schafft Ihr sowieso.
    Vie­le Grüs­se sol­len wir von Anett Ellrich-Neugebaur, Frank Weiß­bach und Andre­as Nagel u.v.a. aus­rich­ten. Frank Weiß­bach fliegt am 20.09 bis 10.02.2007 nach Schottland. 

    Es grüs­sen Euch alle Bekan­ten aus Mitt­wei­da und beson­des Dei­ne Eltern Rai­ner und Sabine

Kommentare sind geschlossen.