NP-困难 und NP-完全

Wäh­rend der Feri­en anläss­lich des Mit­therbst­fes­tes und des chi­ne­si­schen Natio­nal­fei­er­ta­ges hat es mich letz­te Woche von Mon­tag bis Don­ners­tag nach Tian­jin ver­schla­gen, um dort am „4th Work­shop on Graph Theo­ry and Its App­li­ca­ti­ons” am Cen­ter for Com­bi­na­to­rics an der Nan­kai Uni­ver­si­tät teilzunehmen.


Grö­ße­re Kartenansicht

Was das Gan­ze zu einem wirk­li­chen Erleb­nis gemacht hat, war die Tat­sa­che, dass es neben ca. 40 chi­ne­si­schen Teil­neh­mern nur einen Aus­län­der gab. Ent­spre­chend wur­den alle Vor­trä­ge (außer mein eige­ner) auf Chi­ne­sisch gehal­ten und ich habe mich über die (oft vor­han­de­nen) eng­li­schen Sli­des gefreut.

Ganz neben­bei habe ich dabei natür­lich eini­ge mathe­ma­ti­sche Fach­be­grif­fe in Chi­ne­sisch gelernt. Die vie­len anschau­li­chen Begrif­fe der Gra­phen­theo­rie (Bäu­me, Wäl­der, Räder) kann man ein­fach wört­lich über­set­zen. Und Begrif­fe wie „NP-困难” und „NP-完全” erklä­ren sich fast von allein — 困难 bedeu­tet „schwie­rig” und  完全 bedeu­tet voll­stän­dig. Nicht ganz so offen­sicht­lich ist dage­gen 非确定型, es steht für das „N” in „NP”.

Eben­so lehr­reich wie die Vor­trä­ge waren auch die gemein­sa­men Mittag- und Abend­essen. Vor allem die Ritua­le und Regeln beim Schnaps­trin­ken wäh­rend des Abend­essens hat­te ich so direkt noch nicht erlebt, da war also „lear­ning by doing” ange­sagt. Ange­sto­ßen wur­de auch auf mei­ne Postdoc-Stelle am Cen­ter for Com­bi­na­to­rics, wobei ich da noch gar nicht zuge­sagt habe.

Ins­ge­samt ein tol­ler Work­shop, gera­de weil er nur für Chi­ne­sen gedacht war und ich damit einen sehr guten Ein­blick gewin­nen konnte.