Unsere WG und ihre Besonderheiten

So lang­sam sind wir ganz zufrie­den mit der Ord­nung in unse­rem klei­nen „Reich”: Wirk­lich viel ein­fach rum­lie­gen las­sen kann man — unse­rer Mei­nung nach — in einem zir­ka 12 m² gro­ßen Zim­mer nicht. Da sich nicht nur unser Zim­mer, son­dern auch das Wet­ter am Wochen­en­de von ihrer bes­ten Sei­te gezeigt haben, gibt es nun davon ein paar Schnappschüsse.

Dass wir immer noch in Schlaf­sä­cken schla­fen, oder bes­ser gesagt, sie als Decke benut­zen, liegt ein­fach an der Bequem­lich­keit. Wenn es im Win­ter noch käl­ter wird, den­ken wir viel­leicht noch ein­mal über „rich­ti­ges” Bett­zeug nach.

Am Wochen­en­de haben wir wei­te­re Mit­be­woh­ner ken­nen­ge­lernt, jedoch eher unfrei­wil­lig. Bis­her gab es in der WG kei­ne Tier­chen (außer Mücken, Flie­gen usw.), aber am Sonn­tag flitz­te dann doch eini­ges Krab­belge­tier durch unser Zim­mer — echt unge­wöhn­lich bei die­sen Tem­pe­ra­tu­ren (um die 18 Grad), dem tro­cke­nen Kli­ma und dann noch am hel­lig­ten Tag. Bei genau­em Hin­se­hen ent­pupp­te es sich „nur” als unan­sehn­li­chen Hüp­fer, so etwas wie ein Gras­hüp­fer. Im Flur waren auch eini­ge unter­wegs, sie schie­nen aus der gegen­über­lie­gen­den Tür zu kom­men, wo ein chi­ne­si­sches Pär­chen wohnt. Mit etwas Eng­lisch, etwas Chi­ne­sisch sowie Hän­den und Füßen ver­stän­dig­ten wir uns, dass es das Fut­ter für ihre Spin­ne ist und dass die „Vor­rats­box” wahr­schein­lich nicht rich­tig ver­schlos­sen ist. Die Wan­de­rung der Hüp­fer wur­de gestoppt und die meis­ten sind bereits umge­kom­men, jetzt sind nur noch eini­ge Aus­rei­ßer in der Woh­nung unterwegs.

Dem nicht genug, etwas spä­ter ver­nah­men wir im Flur ein lei­ses Krat­zen und trau­ten unse­ren Augen nicht: Da lief tat­säch­lich eine klei­ne Schild­krö­te durch die Gegend. Auch die­ses Tier­chen gehört ins Nach­bar­zim­mer — wahr­schein­lich wol­len wir nicht wis­sen, was da noch alles lebt. Mit wei­te­ren Wan­de­run­gen der süßen Schild­krö­te haben wir kein Pro­blem, aber hof­fent­lich bleibt die Box der Spin­ne und ihrer Nah­rung in Zukunft verschlossen.

Ein Gedanke zu „Unsere WG und ihre Besonderheiten

  1. wohnt ihr im Zoo?? wir dach­ten viel­leicht ist es Nach­wuchs von den bei­den Gril­len, Gruß von RASA

Kommentare sind geschlossen.