Wie Weihnachtsmarkt nach Weihnachten

Das neue Jahr ist bereits fast eine Woche alt und damit geht die „Tem­pel­fest­sai­son” so lang­sam zu Ende. Ein Tem­pel­fest (庙会) ist wie der Name schon sagt ein Fest in einem Tem­pel, man kann das wohl am bes­ten mit einem deut­schen Weih­nachts­markt ver­glei­chen. Nur, dass der Weih­nachts­markt nach Weih­nach­ten statt­fin­det, denn die meis­ten Tem­pel­fes­te haben vom Neu­jahrs­tag bis zum 6. Tag des neu­en Jah­res geöffnet.

Wie wir bereits berich­tet haben, waren wir am Neu­jahrs­tags zum Tem­pel­fest im Taor­an­ting­park. Drei Tage spä­ter, am 4. Tag des Jah­res, waren wir aus dem glei­chen Anlass im Alten Som­men­pa­last (圆明园). Auf­grund sei­ner Grö­ße war der Tru­bel dort nur im vor­de­ren Teil der Anla­ge, so dass man zwi­schen­durch in den bei­den hin­te­ren Tei­len auch etwas Ruhe fin­den konnte.

Ges­tern, am 6. Tag des Jah­res, waren wir mit Wieb­ke und Fami­lie gemein­sam im Dong­yue­miao (东岳庙), einem tao­is­ti­schen Tem­pel, den wir bereits 2007 zum Früh­ling­fest besucht haben. Wie damals sind wir satt und mit jeder Men­ge klei­ner Ein­käu­fe wie­der nach Hau­se gegan­gen, um das Glück im neu­en Jahr etwas her­aus zu fordern.

Damit sind zwar die Tem­pel­fes­te zu Ende, das Früh­lings­fest aber noch nicht ganz, denn das dau­ert tra­di­tio­nell noch bis zum Later­nen­fest (元宵节) am 15. Tag des neu­en Jah­res. Das hilft den meis­ten Ange­stell­ten aber nicht unbe­dingt, denn für die­se beginnt das neue Arbeits­jahr bereits an die­sem Wochenende.